Vor- und Nachteile von Lithium-Eisen-Phosphat-Akkus LiFePo4

  • hohe Energiedichte - geringere Abmessungen und geringeres Gewicht im Vergleich zu Blei-Gel-Akkus

  • 3,2 V Zellspannung - Reihenschaltung von vier Zellen entspricht 12,8 V (vergleichbar Blei-Gel)

  • Einbindung von Brennstoffzellen-Ladesystemen möglich

  • Akkukoffer und kaskadierbare Systeme für Fahrzeuganwendungen verfügbar

  • sehr geringe Selbstentladung

  • lange Lebensdauer: ca. 1.400 Zyklen (~ 13 Jahre @ 2 Zyklen/Woche)

  • bei LiFePO4 wird kein Sauerstoff freigesetzt - ein thermisches Durchgehen ist dadurch weniger wahrscheinlich